Schnarchtherapie

Schnarchen entsteht durch die Vibration der zeitweilig erschlaffenden Muskulatur der oberen Atemwege. Im Schlaf erschlafft die Zungenmuskulatur, sinkt nach hinten und verschließt für Sekunden den Rachenraum. Schnarchen ist kein Einzelproblem. 60 Prozent aller Männer sowie 40 Prozent aller Frauen über 60 Jahre schnarchen. Neueste wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass Schnarchen gerade für ältere Menschen eine ernstzunehmende Gesundheitsgefährdung bedeutet. Es gibt zwei Formen des Schnarchens: Schnarchen ohne Atemaussetzer, störend empfunden, von Medizinern als harmlos bewertet; krankmachendes Schnarchen, durch zeitweiligen Atemstillstand gekennzeichnet. Mit einem Antischnarchgerät kann dem Schnarchen begegnet werden. Das individuell angepasste Gerät ähnelt einer Zahnspange. Es verlagert den Unterkiefer und somit gleichzeitig die Zunge nach vorne. Dadurch öffnet sich der Rachenraum, die Atmung wird normalisiert und frei. Antischnarchgeräte werden aus Silikon oder dünnen Kunststoffschienen mit Verbindungsstegen gefertigt. Wir erläutern Ihnen gerne Details dieser Behandlung.

 

Öffnungszeiten

Zahnimplantate, Implantologie, Implantate
Montag 8.00 - 12.00 und 14.00 - 18.00
Dienstag 8.00 - 12.00 und 14.00 - 18.00
Mittwoch 8.00 - 12.00
Donnerstag 8.00 - 12.00 und 14.00 - 19.00
Freitag 8.00 - 12.00 und 14.00 - 17.00

News

Hier finden Sie Neuigkeiten aus unserer Praxis und der Zahnmedizin...

→ weitere Informationen